Schlafwagen statt Kurzflüge

Während die Deutsche Bahn 2016 alle Schlafzüge (CityNightLine) eingestellt hat, baut die österreichische Bundesbahn ihr Angebot an Schlaf- und Liegewagen bis 2022 weiter aus. Diese klimafreundliche Alternative zum innereuropäischen Flug wurde jedoch im Klimapaket der Bundesregierung völlig außer Acht gelassen. 20 Milliarden Euro erhält die Bahn zusätzlich aus dem Klimapaket. Hinzu kommen weitere 62 Milliarden Euro durch den Bund für die Sanierung der Schieneninfrastruktur. Alle Investitionen sollen klimawirksam erfolgen. Schon allein deshalb sollten die Schlafwagenverbindungen wieder aufgenommen werden.